Unser Donau-Floß: Wie viel Raum brauchen Träume?

Mit einem selbstgebauten Floß die Donau entlang durch mehrere Länder schippern? Wir hatten diesen Traum schon letzten Sommer ins Auge gefasst. Letztendlich haben wir aber aus Zeit- und Kostengründen umgeplant und sind stattdessen spontan über 600km mit einem Tretboot von Prag bis Berlin gestrampelt.

Unser Traum von der Donau-Tour brauchte zeitlich also mehr Raum. Ein knappes Jahr später besuchten wir unseren Freund Roman, den wir mit seiner tollen Familie während der Tretboot-Tour kennengelernt hatten. Von ihm konnten wir jede Menge Floßausrüstung leihen, vor allem zwei professionelle Katamaranschläuche. Wir waren erstaunt, wie wenig Raum unser Traum-Equipment benötigte. In den Zweisitzer-Smart haben wir in bester Tetris-Manier neben den 6,50m-Schläuchen einen Tank, eine Motorhalterung und eine Pumpe gebastelt – neben der Wanderausrüstung vom Wochenende im Elbsandsteingebirge, zwei Personen und einem Maxi-Überraschungsei.

packen schlauch smart
Bevor das Tetris-Spiel losgeht …
packen expedition smart
Smart gepackt!

Neben der Ausrüstung vom Roman hatten wir noch ein paar Gegenstände von der Tretboot-Tour (Schwimmwesten, Paddel, Lichter etc.). Trotzdem fehlt noch Einiges: Ein Außenbordmotor, Holz für die Plattform und das Dach sowie verschiedenes Bootszubehör (Klampen, Fender etc.). Wir werden also noch weiter fleißig online nach guten Angeboten stöbern. In der Zwischenzeit haben wir die Schläuche getestet. Gefüllt nehmen sie so viel Raum ein, dass man Wohnzimmer und Balkon nur noch kletternd erreichen konnte. Hüpfburg-Feeling in der Wohnung!

katamaran schlauch
Neue Möbel im Wohnzimmer

Der Antrag auf Genehmigung ist ans Amt gesendet und wir stürzen uns weiter in die Vorbereitungen. Nur noch ein Monat! Wenn Du spontan Platz in Deinem Kalender hast (oder machen kannst), Freiraum in der Natur genießt, spannende urbane Plätze erkundest (Regensburg, Passau, Linz, Wien, Bratislava, Esztergom und Budapest) und offen für ein traumhaftes Abenteuer bist, melde Dich einfach bei uns. Es ist noch Platz auf dem Floß.

Über Tipps zu Ausrüstung, Transport und Floß-Deko freuen wir uns natürlich auch. Ahoi!

DSC02719-2

Dieser Beitrag wurde auf Deutsch von Matthes geschrieben und auf Englisch übersetzt von Sarah. Hier findest Du den übersetzten englischen Text.

3 thoughts on “Unser Donau-Floß: Wie viel Raum brauchen Träume?”

  1. gerne in der 2. Woche des August – wann wäre das ungefähr – und von wo nach wo?
    Gruß aus dem Glutofen

  2. Hallo, wann würdet ihr denn fahren? Ich will so etwas unbedingt auch mal machen!

  3. Hey Veli, ich hoffe Du hast meine Mail bekommen und dass wir Dir mal helfen können, Deine Tour zu planen! LG, Sarah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.