Nächstes Abenteuer: Mit dem Fahrrad quer durch Großbritannien

Sie wird es machen! Die Vorfreude steigt. Sarah wird am 19. April ihre Fahrradtour quer über die britische Insel starten – vom süd-westlichsten Zipfel (Land’s End in Cornwell) bis zum nord-östlichsten (John O’Groats bekannt als „Top of Scotland“). Dazwischen werden etwa 1.000 Meilen, 3 Wochen und Sarahs Geburtstag liegen.

Da sich wahrscheinlich nicht jeder so wie Sarah darauf vorbereitet mit einem vollbepackten Fahrrad 1.600 km über eine verregnete Insel zu radeln, gibt’s hier eine kurze Einführung dazu:

LEJOG (die Anfangsbuchstaben von Start- und Endpunkt) ist eine Tour mit Kultstatus, die auf alle möglichen Weisen und Zeiten zurückgelegt wurde. Sarah wird den Klassiker mit dem Radl bezwingen und sich genügend Zeit lassen neue Ecken ihrer Heimatinsel zu entdecken. Die kürzeste Route ist „nur“ 814 Meilen lang, aber über die kleineren, fahrradfreundlicheren Straßen werden es locker über 900 Meilen. Spätestens wenn die 1.000 Meilen geknackt sind, wird Sarah pausenlos laut The Proclaimers singen. Zumindest für ein paar Meilen zwischendrin werde ich die zweite Stimme übernehmen. Den größten Teil werden allerdings Sarah und ihr treuer Drahtesel Aida bewältigen.

Sarah's Route LEJOG
Sarah’s Bike Tour Great Britain

Warum bloß? Abenteuerlust sollte als Antwort reichen!
Sarah spielt schon seit einer ganzen Weile mit dem Gedanken. Da sie vor ein paar Jahren von Salzburg bis nach Budapest geradelt ist, hat sie die meiste Ausrüstung und als freiberufliche Übersetzerin ist sie zeitlich relativ flexibel. Da außer für die Flüge und Züge auch keine großen Kosten anfallen, gab es keinen Grund den Traum länger aufzuschieben.

Es wird ein sportliches Abenteuer jeden Tag rund 70 Meilen, zahlreiche Hügel und neue Ecken Englands hinter sich zu bringen. Aber es wird auch eine mentale Herausforderung unabhängig und häufig auf sich selbst gestellt unterwegs zu sein. Wer Zeit und Lust zum Radeln und Singen hat (falls die Puste reicht), kann sich gerne bei der Sarah melden. Auch Praxis-Tipps zum LEJOG bzw. JOGLE sind willkommen.

Als Belohnung fürs fleißige Radeln feiern wir nach dem ersten Drittel in Sarahs englischer Heimat wild und schokoladig ihren Geburtstag. Und später im Jahr wird Sarah sich über ihre strammen Wadln freuen, wenn sie den nächsten Traum von ihrer „bucket list“ (= Sachen, die man vor seinem Tod tun möchte) streichen möchte: Einen Marathon!

Hier gibt’s bald mehr Eindrücke von Sarahs Fahrradtour, mehr Details gibt’s dann immer in den englischen Versionen.

Unterwegs mit dem Fahrrad in Berlin
Unterwegs mit dem Fahrrad in Berlin

One thought on “Nächstes Abenteuer: Mit dem Fahrrad quer durch Großbritannien”

  1. Hallo liebe Sarah, ich wünsche dir für deine Fahrrad Tour nur Sonne, keinen Regen, viele nette Bekanntschaften, kräftige Waden, Durchhaltevermögen und viele tolle Erlebnisse. Ich freue mich, wenn wir uns Köln wiedersehen. Dir habe ich es” zu verdanken”, dass ich mit Silvia nach unserer Wanderung für den Halbmarathon in Köln trainiere. So ist unser nächstes Laufevent geplant. Dir alles Gute.
    Liebe Grüße aus Solingen von Susann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.